Portrait

Beruflicher Werdegang

Im Jahre 1994 erwarb ich (Jahrgang 1965) das Anwaltspatent des Kantons Bern (Berner Fürsprecherpatent).

Dann folgte eine Tätigkeit als Anwalt in einer renommierten Berner Anwaltskanzlei, welche insbesondere auf Wirtschafts- , Sozialversicherungs- und Arbeitsrecht spezialisiert war (1994-1996).

Zwischen 1996 und 2006 arbeitete ich als Jurist beim Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB), bei welchem ich für die Bereiche Gesundheit, Sozial- und Privatversicherungen zuständig war. Während meiner Zeit beim EDÖB war ich u.a. Datenschutzbeauftragter im Rahmen der OSZE-Mission im Kosovo und vertrat zudem die datenschutzrechtlichen Anliegen in diversen nationalen und internationalen Arbeitsgruppen.

Danach war ich als Anwalt in einer bekannten - auf Versicherungs- und Haftpflichtrecht spezialisierten - Anwaltskanzlei in Zürich tätig (2006-2008). Im Vordergrund meiner damaligen Tätigkeit stand die Vertretung von Unfallopfern.

Seit 2008 führe ich eine eigene Anwaltskanzlei in Zürich.

 

Weitere Tätigkeiten

Nebst meiner juristischen Tätigkeit bin ich seit mehreren Jahren als Referent sowie als Tagungsleiter in sämtlichen Bereichen des Versicherungs- und Datenschutzrechts tätig (Universität St. Gallen, ETH, ZHAW, FHNW etc.).

 

Weiterbildung

Zwischen 2003 und 2007 besuchte ich an der Universität Heidelberg mehrere Kurse in Mediation. An der Universität St. Gallen wurde der Abschluss „CAS IRP-HSG in Haftpflicht- und Versicherungsrecht“ erworben (2008). Im Jahre 2014 schloss ich die Weiterbildung „CAS IRP-HSG Prozessführung – Civil Litigation“ erfolgreich ab und vertiefte so meine Kenntnisse im nationalen und internationalen Zivilprozessrecht.

Zudem nehme ich laufend an ausgewählten Weiterbildungsveranstaltungen teil und bin Mitglied diverser Fachgruppen des Zürcher Anwaltsverbandes (Haftpflicht- und Versicherungsrecht, Sozialversicherungsrecht, Medienrecht, Zivilprozessrecht).

 

Publikationen

  • M. HORSCHIK, Krankentaggeldversicherung und Datenschutz, in: B. HÜRLIMANN, R.JACOBS, T. POLEDNA (Hrsg), Datenschutz im Gesundheitswesen, Schulthess, Zürich 2001, 147 ff.

  • M. HORSCHIK, Ohne Datenschutz kein E-Health – Kritische Momentaufnahme der datenschutzrechtlichen Situation im Gesundheitswesen, in: DIGMA, Schulthess, Zürich 2002, 64 ff.

  • M. HORSCHIK, Von der Versicherten- zur Gesundheitskarte, in DIGMA, Schulthess, Zürich 2006, 154 ff.

  • R.SCHAFFHAUSER / M. HORSCHIK (Hrsg), Datenschutz im Gesundheits- und Versicherungswesen, IRP-HSG, St. Gallen 2008

  • M. HORSCHIK, Datenschutz und Einsatz von  Privatdetektiven in der Sozial- und Privatversicherung, in: U. KIESER / K. PÄRLI (Hrsg), Datenschutz im Arbeits-, Versicherungs- und Sozialbereich: Aktuelle Herausforderungen, IRP-HSG, St. Gallen 2012
     

 

Mitgliedschaften

Schweizerischer Anwaltsverband (www.sav-fsa.ch)

Zürcher Anwaltsverband (www.zav.ch)

Schleudertraumaverband (www.schleudertraumaverband.ch)

Zürcher Anwaltskollektiv (www.anwaltskollektiv.ch)

Pikett Strafverteidigung (www.zav.ch/service/pikett_strafverteidigung.html)

Anwaltsnetz Beobachter (www.beobachter.ch)